BERLINER Chronik SERIE : 8. Oktober 1961 Jahre Mauerbau

Mehrere West-Berliner werden an der Grenze festgenommen

An der Grenze von Treptow zu Neukölln feuern DDR-Uniformierte auf acht Personen, die versuchen, den Stacheldraht zu überspringen. Alle werden festgenommen. Es sind West-Berliner, die versuchten, ihre Bräute nach West-Berlin zu holen.

Zwei West-Berliner im Alter von 17 und 18 Jahren werden an der Grenze in Rudow von DDR-Uniformierten festgenommen, zwei andere können entkommen. Wie die West-Berliner Polizei später ermittelt, hätten Volkspolizisten die vier Jugendlichen in die Falle gelockt, indem sie Fluchtabsichten vortäuschten. Die Uniformierten seien dabei etwa 20 Meter auf West-Berliner Gebiet vorgedrungen. Gru

0 Kommentare

Neuester Kommentar