BERLINER Chronik SERIE : 9. April 1961 Jahre Mauerbau

In Zehlendorf können Bewohner ihre Gärten nicht mehr benutzen

Die Geruchs- und Staubbelästigung durch die Zehlendorfer Spinnstofffabrik, die Zellwolle produziert, macht es Anwohnern zeitweilig unmöglich, ihre Balkone oder Gärten zu benutzen. Wegen des Staubauswurfs sind die Straßen bei feuchtem Wetter schmierig. Das Umweltproblem beschäftigt schon seit langem den Senat, das Bundesgesundheitsamt in Berlin und das Institut für Wasser-, Boden- und Lufthygiene. Nun verspricht das Unternehmen, binnen Jahresfrist mit einem Investitionsaufwand von neun Millionen DM das Problem entscheidend zu mildern. Man habe ein neuartiges Reinigungsverfahren entwickelt. Gru

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar