Berliner City-Lauf : Rennen im Regen

Über 7.800 Athleten haben am Samstagabend am Berliner City-Lauf teilgenommen. Über 10 Kilometer siegte bei den Herren Mario Kröckert, bei den Damen Claudia Dreher.

Berlin - Die Zuschauerzahl auf dem Kurfürstendamm lag bei 30.000 bis 40.000 und damit wegen des Regens leicht unter der der Vorjahre, wie der Veranstalter am Abend mitteilte. In den Vorjahren kamen rund 50 000 Zuschauer.

Auf der 10-Kilometer-Strecke siegte Mario Kröckert (Bayer Leverkusen) in 29:30 Minuten. Bei den Damen lief Claudia Dreher (Gänsefurther Sportbewegung) nach 33:51 Minuten als Erste durchs Ziel. Am schnellsten über die Fünf-Kilometer-Distanz liefen bei den Männern Pablo Vega aus Madrid in 16:04 Minuten und bei den Frauen die Berlinerin Luzie Mülsch 21:22 Minuten. Bei den Inlinern erzielte Markus Pape (Borgholzhausen) nach Veranstalterangaben in der Zeit von 15:02 Minuten Streckenrekord und deutschen Rekord. Bei den Frauen siegte die Berlinerin Jana Gegner.

Für den City-Lauf war der Kurfürstendamm vom Halensee bis zum Tauentzien gesperrt, auch einige Seitenstraßen waren unpassierbar. Nach Angaben der Polizei und des Roten Kreuzes kam es bei der Veranstaltung nicht zu Problemen. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben