BERLINER DATENSCHUTZ : Hohe Sensibilität

BESCHWERDEN



Im vergangenen Jahr musste sich der Berliner Datenschutzbeauftragte mit 1427 Eingaben von Bürgern befassen. Das sind genau so viele wie 2006. Im Laufe der Jahre ist die Sensibilität in Sachen Datenschutz offenbar deutlich gestiegen. 2003 gabe es nur 924 Beschwerden; seitdem steigt die Zahl stetig an. Die Kritik der Bürger richtet sich nicht nur gegen die öffentliche Verwaltung, sondern gleichermaßen gegen private Unternehmen.



KONTAKT

Telefon: 138890

Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Internet: www.datenschutz-berlin.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben