Berliner Dom : Goldene Kugeln leuchten wieder über der Hauptstadt

Am Berliner Dom hat am Sonntag die Montage der Goldkugeln auf den vier Ecktürmen begonnen. Wegen der Arbeiten sind Teile der Karl-Liebknecht-Straße gesperrt.

Berliner Dom
Eine goldene Kugel wird mit Hilfe eines Krans auf dem Dom angebracht. -Foto: ddp

BerlinBereits vor Beginn des Gottesdienstes war die erste der vier instandgesetzten Kugeln mit Hilfe eines riesigen Kranes von Industriekletterern montiert, wie Dombaumeister Stefan Felmy sagte. Es sei noch nicht klar, ob es gelingen werde, alle Kugeln noch im Laufe des Tages wieder auf ihre angestammten Plätze zurückzusetzen. Möglicherweise werde die Montage am Montag fortgesetzt.

Die vergoldeten Kugeln waren im Oktober vergangenen Jahres demontiert worden, weil sich in ihnen Wasser gesammelt und dies zu Rost geführt hatte. Die Restaurierung der Kugeln kostete nach Angaben einer Dom-Sprecherin 125.000 Euro.

Entdeckt worden waren die Schäden bei Untersuchungen des Daches. Zuvor hatten im Dezember 2006 bereits das goldene Kuppelkreuz und die Bekrönung wegen Rostschäden demontiert werden müssen. Wann der Dom ein neues Kreuz erhält, steht noch nicht fest. (ae/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben