Berlin : Berliner fliegen doch auf New York

100 reisen täglich hin – das reicht nicht für eine Direktverbindung

-

Die Lufthansa zählt bei den Verbindungen nach Amerika wieder mehr Passagiere, doch ausgerechnet für den Berliner Markt soll dies nicht gelten. Dabei gibt es auch hier ein viel größeres Interesse an Flügen in die USA, als die Lufthansa angibt. Täglich fliegen etwa 100 Berliner nach New York. Sie steigen in Frankfurt (Main), München, Düsseldorf oder außerhalb Deutschlands um. LufthansaChef Wolfgang Mayrhuber hatte seine Absage an Direktflüge mit einer Zahl von durchschnittlich nur 13 Passagieren pro Tag mit Flugziel New York begründet. Dabei handelt es sich jedoch nur um die gut zahlenden Business-Kunden. Aber auch mit 100 Passagieren lasse sich kein Jet füllen, argumentiert die Lufthansa. Eine Maschinen habe 250 Sitzplätze.

In Berlin fehlten vor allem Kunden für die Business Class. Flughäfen-SprecherinRosemarie Meichsner, ist hingegen überzeugt, mehr Passagiere von außerhalb würden über Berlin fliegen und hier umsteigen, wenn es ein entsprechendes Angebot gäbe. 100 Passagiere pro Tag seien eine gute keine Basis.kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar