Berliner Hotelaktion gestartet : Lust auf Luxus

Auch die vierte Aktion „Erlebe Deine Stadt“, bei der Berliner und Brandenburger zum Sonderpreis in 78 Berliner Hotels übernachten können, hat wieder zu einem Ansturm geführt. Die Luxushotels waren blitzschnell ausgebucht. Noch aber gibt es freie Zimmer – auch weil manche Häuser nachgelegt haben.

von
Hier sind noch Zimmer frei. Das Neuköllner Estrel ist Deutschlands größtes Hotel und macht bei der Übernachtungsaktion mit.
Hier sind noch Zimmer frei. Das Neuköllner Estrel ist Deutschlands größtes Hotel und macht bei der Übernachtungsaktion mit.Foto: Mike Wolff

Bei der Tourismusgesellschaft Visit Berlin wurden beim Buchungsstart am Mittwoch rund 2500 Zimmer reserviert, etwa 700 mehr als am ersten Tag im Vorjahr. Besonders schnell waren die 20 beteiligten Luxushotels ausgebucht.

Viele Anrufer kamen nicht durch. Im Internet verkraftete zwar die Informationsseite von Visit Berlin die vielen Aufrufe, aber der von einem Fremdanbieter betriebene Webserver für die Buchungen zeigte sich zumindest in der ersten Stunde überlastet – wie schon in den Vorjahren.

Trotzdem sind noch viele Zimmer zu haben. Berliner und Brandenburger können in der Nacht vom 4. auf den 5. Januar zum Sonderpreis von 110 Euro im Doppelzimmer übernachten, also für 55 Euro pro Person. Viele Häuser locken mit zusätzlichen Veranstaltungen.

Buchungen sind unter der Telefonnummer (030) 25 00 25 und unter www.erlebe.visitberlin.de möglich.

Laut Visit-Berlin-Sprecherin Katharina Dreger standen am Mittwochabend 1200 Zimmer in 42 Hotels zur Verfügung.

Dazu trug bei, dass manche Häuser ihr Kontingent im Laufe des Tages weiter erhöhten. Auch ein Luxushotel, das Maritim in Tiergarten, war abends wieder buchbar.

Außerdem gab es zu diesem Zeitpunkt unter anderem noch Kapazitäten im Crowne Plaza an der Nürnberger Straße, im Neuköllner Hotel Estrel, im neuen InterCityHotel Berlin Hauptbahnhof, im nhow-Hotel an der Stralauer Allee, im Ramada am Alexanderplatz und im Scandic am Potsdamer Platz.

1051 Tagesspiegel-Leser machten bei der Verlosung von Gratisübernachtungen mit. Die Gewinner haben wir am Mittwoch per E-Mail informiert. Allen Teilnehmern danken wir für die rege Beteiligung.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

5 Kommentare

Neuester Kommentar