Berlin : Berliner in Bagdad: Versorgung knapp Pazifisten: Geht uns trotzdem gut

-

Die beiden Berliner Kriegsgegner, die sich aus humanitären Gründen in Bagdad aufhalten, leiden zunehmend unter den Folgen der Bombenangriffe. Es wird immer schwerer, an Wasser und Lebensmittel heranzukommen, teilte der Ingenieur Reinhold Waßmann in einer EMail an seine deutschen Unterstützer mit. Ähnliches berichtet auch Fred Klinger am späten Donnerstagabend in einem Telefonat mit seiner in Berlin lebenden Schwester. Klinger sagte, abgesehen von den Versorgungsengpässen gehe es den beiden weiterhin gut. Fred Klinger ist nicht, wie fälschlich berichtet, Pfarrer sondern Politikwissenschaftler. Er ist Mitglied der katholischen Friedensgruppe Pax Christi. lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben