Berlin : Berliner Kardinal Sterzinsky warnt vor Ausbildung zur Diakonin

Der Berliner Kardinal Georg Sterzinsky hat vor zu hohen Erwartungen an eine mögliche Einführung des Diakoninnen-Amtes gewarnt, nachdem die Ausbildung jetzt begonnen hat. Der Diakonat ist in der katholischen Kirche bisher Männern vorbehalten. Eine heilige Weihe könne gültig nur ein Mann empfangen, sagte Sterzinsky am Dienstag gegenüber KNA.

Die Mitte September begonnene Ausbildung für Frauen zur Diakonin nannte Sterzinsky "riskant", weil am Ende eine "bittere Enttäuschung" stehen könne. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Frauen nach drei Jahren nicht zum Diakoninnenamt zugelassen würden, sei größer als dass sie zugelassen würden. Sie hätten aber durchaus Betätigungsgebiete. Vermutlich würden bei der Ausbildung viele sozial-caritative Themen behandelt. Also würden die Frauen auch ohne Weihe auf dem sozialen Sektor eingesetzt werden können.

Die grundsätzliche Frage, ob eine Weihe von Frauen zu Diakoninnen möglich ist, hält der Berliner Erzbischof für "nicht eindeutig" geklärt. Es falle auf, dass der Papst die Entscheidung über eine Zulassung von Frauen bezüglich des Priesteramts gefällt habe - sie sind ausgeschlossen -, bezüglich des Diakonenamts jedoch nicht. Viele exegetische, historische und dogmatische Fragen seien noch ungeklärt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar