Berlin : Berliner Kassenärzte: Richter-Reichhelm bleibt Chef

Manfred Richter-Reichhelm bleibt für die nächsten vier Jahre Chef der insgesamt über 7000 Kassenärzte und Psychotherapeuten. Der 58-jährige Urologe wurde am Sonnabend mit großer Mehrheit von der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin (KV) wiedergewählt. Er erhielt 64 von 81 Stimmen. Als eine vorrangige Aufgabe sieht Richter-Reichhelm, die drei Gruppen Hausärzte, Fachärzte und Psychologen noch enger zusammenzuschweißen. Darüber hinaus fordert er die Aufhebung des Arznei- und Heilmittelbudgets und der Unterfinanzierung des ambulanten Gesundheitswesens. Richter-Reichhelm ist seit 1997 Vorsitzender der KV. Er steht seit vergangenem Jahr auch der Kassenärztlichen Bundesvereinigung vor, die die Interessen von rund 110 000 niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten vertritt. Neue Stellvertreterin ist Angelika Prehn.

0 Kommentare

Neuester Kommentar