Berlin : Berliner Ring stundenlang gesperrt Drei Schwerverletzte

bei Lkw-Unfall

Rangsdorf – Bei einem schweren Unfall mit mehreren Lkw auf dem Berliner Ring (A 10) nahe Rangsdorf sind in der Nacht zu Mittwoch drei Fahrer schwer und einer leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, entstand an den vier beteiligten Fahrzeugen ein Gesamtschaden von einer Million Euro. Ein 25-jähriger Pole kam mit seinem Lastwagen nach den bisherigen Erkenntnissen nach rechts auf den Seitenstreifen, wo zwei Schwertransporter mit einem Begleitfahrzeug wegen einer Panne angehalten hatten.

Der polnische Lastwagen kollidierte mit dem Begleitfahrzeug und verkeilte sich den Angaben zufolge zwischen den beiden Schwertransportern. Der 25-Jährige fuhr mit solch einer Wucht auf, dass der begleitende Wagen kopfüber auf einem der Schwerlastwagen landete. Einer der beteiligten Fahrer wurde eingeklemmt und musste von den Rettungskräften befreit werden. Nach der Kollision fing eines der Fahrzeuge Feuer.

Richtung Schönefelder Kreuz war die Autobahn stundenlang gesperrt. Noch bis zum Mittag liefen die Aufräumarbeiten, die Behinderungen sollten bis in die Abendstunden andauern. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar