Berliner Schloss : Mehr Geld für Humboldt-Forum

595 Millionen Euro darf das Schloss kosten – mit Extramillionen aus anderen Töpfen wird es aber jetzt mehr.

von
Offiziell wird der Kostenrahmen nicht gesprengt.
Offiziell wird der Kostenrahmen nicht gesprengt.Foto: dpa

26 Millionen Euro extra hat der Haushaltsausschuss des Bundestags für das Humboldt-Forum im Berliner Schloss bewilligt. Damit sollen nach Angaben des Bundesbauministeriums Räume, die ursprünglich für die Bibliothek vorgesehen waren, "als Humboldt Akademie und öffentlicher Ausstellungsraum" umgestaltet, Spuren der Geschichte des Ortes im ganzen Gebäude sichtbar gemacht und ein "Shop-Bereich" geschaffen werden. Die vom Bundestag auf 595 Millionen Euro begrenzten Kosten des Schlossbaus sprenge das nicht, weil die Extramillionen zur "Optimierung des Kulturbetriebs" nicht im Bauressort, sondern bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur veranschlagt würden, hieß es.

"Die Baumaßnahmen verläuft im vorgesehen Zeit- und Kostenrahmen."

Im vorerst letzten "Bericht des Bundesbauministeriums zum Sachstand des Bauvorhabens Wiedererrichtung des Berliner Schlosses" vom 13. Oktober lasen die Mitglieder des Bauausschusses aus der Feder von Baustaatssekretär Florian Pronold noch: "Die Baumaßnahmen verläuft im vorgesehen Zeit- und Kostenrahmen." Sogar die während der langen Bauzeit kräftig gestiegenen Baukosten seien noch durch das Budget gedeckt.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben