Berlin : Berliner Schloss: Zeitzeugen erzählen

Die Ausstellungen im Weißen Saal, die Innenhöfe mit den prachtvollen Portalen, die Skulpturen und Gemälde des Schlosses haben viele Berliner in jungen Jahren begleitet. Aber auch die Krieszerstörungen und die Sprengung bleiben unvergessen. Und bald soll es losgehen mit dem Neuaufbau der Hohenzollern-Residenz in der Mitte Berlins.

Für das Infozentrum Humboldt-Box und den Tagesspiegel ein Grund, diese Erinnerungen lebendig werden zu lassen. Wir laden zu einem Abend mit Zeitzeugen sowie dem Geschäftsführer des Schloss-Fördervereins, Wilhelm von Boddien. Moderator der Veranstaltung ist Gerd Nowakowski, Leitender Redakteur des Tagesspiegels: Mittwoch, 8. Februar, 18 Uhr in der Humboldt-Box am Schlossplatz 5. Eintritt: 3,50 Euro. Im Eintrittspreis enthalten ist der vorherige Besuch der Ausstellung über Vergangenheit und Zukunft des Schlosses. Anmeldung notwendig unter: 29021520. gn

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben