Berliner Schüler : Zu dick, zu wenig Deutschkenntnisse

Fast jedes zweite Kind ausländischer Herkunft in Berlin hat nach Angaben des Kindergesundheitsberichts für den Schulunterricht zu wenig Sprachkenntnisse. Darüber hinaus ist jedes fünfte Kind nichtdeutscher Abstammung zu dick.

Berlin - Besonders schlecht schneiden Kinder türkischer Herkunft ab, wie aus dem am Freitag in der Hauptstadt veröffentlichten Bericht der Senatssozialverwaltung zur gesundheitlichen und sozialen Lage von Kindern hervorgeht. Kinder aus westlichen Industriestaaten verfügen laut Report über die besten Deutschkenntnisse.

Besonders schlecht steht es dem 3. Kindergesundheitsbericht zufolge um die Sprachkenntnisse der ausländischen Kinder, die nicht in Deutschland geboren wurden. Deren Verständigungsmöglichkeiten in deutscher Sprache sei noch einmal deutlich eingeschränkt. Kindern aus der Türkei bescheinigt der Report in diesem Kontext nur zu 23 Prozent gute bis sehr gute, dagegen zu 42 Prozent nicht oder kaum vorhandene deutsche Sprachkenntnisse. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass mangelnde Deutschkenntnisse in erster Linie bei Kindern der unteren Sozialschicht zu finden sind.

Daneben ist Übergewicht bei Berliner Kindern im Einschulalter mittlerweile zum Problem geworden. So sind sieben Prozent der Kinder zu schwer, fünf Prozent sogar fett. Von Übergewicht ist jedes fünfte Kind nichtdeutscher Abstammung, aber nur jedes zehnte Kind deutscher Herkunft betroffen. Im Bericht werden Daten der Einschuluntersuchungen 2004 von über 21.000 Kindern aus ganz Berlin veröffentlicht.

Gesundheitssenatorin Heidi Knake-Werner (PDS) sagte, alle Maßnahmen der Prävention und Intervention müssten auf das jeweilige soziale Milieu ausgerichtet werden. Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen, Elfi Jantzen, bezweifelte dagegen, dass der Gesundheitsdienst in den Bezirken nach den beabsichtigten Kürzungen in Höhe von bis zu 40 Millionen Euro in den kommenden Jahren noch in der Lage sei, eine gezielte Gesundheitsförderung für sozial benachteiligte Familien anzubieten. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben