Berliner Schulstruktur : Noch keine Einigung über Schulreform

Die Koalition streitet weiter über Zöllners Konzept. Der Bildungssenator will es den Schulen freistellen, wie stark sie die unterschiedlich leistungsstarken Schüler mischen. Die Linkspartei möchte dagegen, dass sich die Sekundarschule stärker dem Konzept der Gemeinschaftsschulen annähert.

Susanne Vieth-Entus

SPD und Linkspartei haben noch keine Einigung im Streit um die künftige Berliner Schulstruktur erzielt. Bei einer gemeinsamen Sitzung ihrer Bildungsexperten am Donnerstag ging es um mehrere strittige Punkte, an denen die Linkspartei nicht nachgeben will. So verlangt sie dem Vernehmen nach, dass sich die Sekundarschule stärker dem Konzept der Gemeinschaftsschulen annähern soll: Alle Schüler sollten zusammen unterrichtet und nicht nach Leistungsgruppen getrennt werden. Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) will es den Schulen hingegen freistellen, wie stark sie die unterschiedlich leistungsstarken Schüler mischen.

Als weiterer Streitpunkt wurde nach der Sitzung genannt, dass die Linkspartei weiterhin eine Abkehr von den grundständigen Gymnasien fordert. Ihr bildungspolitischer Sprecher, Steffen Zillich, wollte dazu keine Stellung nehmen.

Grünen-Bildungspolitiker Özcan Mutlu fragte Zöllner während des Bildungsausschusses am Donnerstag, ob er davon ausgehe, dass sich die Linkspartei ganz von der Strukturreform abwenden wolle. Schließlich sei es doch eigenartig, dass sie Zöllners Vorlage im Senat die Zustimmung verweigert habe, obwohl sich die Staatssekretäre im Vorfeld verständigt hatten. Zöllner wies diesen Eindruck zurück und zeigte sich zuversichtlich, bis zur nächsten Senatssitzung die Streitpunkte zu klären.

Wie berichtet, hatte die Linkspartei auch kritisiert, dass der Stundenplan der Sekundarschüler im Vergleich zu den Gymnasien ausgedünnt werden sollte. Dadurch sei die Chancengleichheit beim Mittleren Schulabschluss nicht gegeben. Zöllner hat dem inzwischen widersprochen und zugesagt, dass er für „Gleichwertigkeit“ sorgen werde. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben