Berliner Senat : Dilek Kolat hat neuen Staatssekretär

Die Arbeitssenatorin Dilek Kolat entließ ihren einstigen Staatssekretär Farhad Dilmaghani im April diesen Jahres - mit sofortiger Wirkung. Nun hat sie Ersatz gefunden: Der SPD-Kreisvorsitzende in Mitte, Boris Velter, soll sein Nachfolger werden.

von
Die Berliner Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen bei einer Sitzung im Abgeordnetenhaus.
Die Berliner Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen bei einer Sitzung im Abgeordnetenhaus.Foto: dpa

SPD-Arbeitssenatorin Dilek Kolat (SPD) hat einen neuen Staatssekretär gefunden. Der 45-jährige Boris Velter, SPD-Kreisvorsitzender in Mitte, wird der Nachfolger von Farhad Dilmaghani. Der Senat will sich nach Tagesspiegel-Informationen in seiner Sitzung am Dienstag mit der neuen Personalie befassen.

Kolat entließ Dilmaghani im April mit sofortiger Wirkung, da nach ihren Angaben die Basis für eine gute Zusammenarbeit nicht mehr gegeben war. Dilmaghani war für Arbeit und Integration zuständig. Mit dem verwaltungserfahrenen Boris Velter kommt ein Gesundheits- und Arbeitsmarktexperte in Kolats Behörde. Velter war im Bundeskanzleramt tätig, von 2006 bis 2010 im Bundesgesundheitsministerium für die Bund-Länder-Koordinierung zuständig. Danach wechselte er 2010 in die Brandenburger Staatskanzlei, wo er als Referatsleiter für Bundesratsangelegenheiten und die Themen Arbeit, Familie, Gesundheit und Gesellschaft verantwortlich zeichnet. 

Velter gilt als Pragmatiker, der keinem SPD-Flügel angehört. Im Kreisverband Mitte, dessen Vorsitz er 2012 übernommen hatte, machen Parteilinke und -rechte relativ einträchtig Politik. Mitte ist mit 2187 Mitgliedern der zweitgrößte SPD-Kreisverband hinter Charlottenburg-Wilmersdorf mit rund 2266 Mitgliedern.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben