Berliner Senat : Wowereit gegen Fusion von Charité und Vivantes

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hat sich klar gegen einen Zusammenschluss der Krankenhausbetriebe ausgesprochen. Er widersprach damit der Ansicht des zuständigen Wissenschaftssenators Thomas Flierl.

Berlin - Der Senat habe sich dazu noch keine abschließende Meinung gebildet, sagte Wowereit. Wenn er nach seiner persönlichen Meinung gefragt werde, sei er dagegen. «Die Zusammenschließung von Charité und Vivantes zu einem Konzern unter einem Dach und mit einer Verantwortung kann ich mir auch mittelfristig nicht vorstellen», sagte Wowereit auf eine Frage der Grünen-Abgeordneten Lisa Paus. Sinnvoll sei es dagegen, die Zusammenarbeit beider Krankenhausbetriebe zu fördern, so dass sie sich nicht gegenseitig unnötig Konkurrenz machten.

Beide Betriebe müssen in den kommenden Jahren harte Sparvorgaben erfüllen. Die Charité muss nach eigenen Angaben bis zum Jahr 2010 rund 246 Millionen Euro einsparen, um wirtschaftlich zu arbeiten. (tso/dpa)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar