Berliner Stadtautobahn bald fertig : Senat verkündet Ende des A100-Staus

Seit einigen Wochen wird die Stadtautobahn saniert, Autofahrer müssen so einige Einschränkungen in Kauf nehmen. Am Donnerstagabend nun teilte Senator Michael Müller mit, wann die Arbeiten beendet sein werden.

Kalle Harberg
Stop, aber bald wieder Go: Am Montagabend sollen die Bauarbeiten auf der A100 beendet sein - spätestens.
Stop, aber bald wieder Go: Am Montagabend sollen die Bauarbeiten auf der A100 beendet sein - spätestens.Foto: Thilo Rückeis

Die Bauarbeiten am Autobahndreieck Funkturm gehen nach Angaben der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung in die letzte Etappe: Seit dem 10. Juni war der Verkehr rund um den Funkturm stark eingeschränkt. Zuerst wurde die Verbindung von der Avus zum Stadtring gesperrt.

Das rund 50 Jahre alte Bauwerk musste neu abgedichtet werden. Am 10. Juli begann Phase zwei. Auf der A 100 stand wegen der Sanierung der Fahrbahn nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung. Der Asphalt bekam einen neuen, lärmarmen Belag.

Nun verkündete Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) bei einem nächtlichen Termin am späten Donnerstagabend: Am Montag, dem 29. Juli, sollen die Bauarbeiten spätestens abgeschlossen sein – doch wahrscheinlich packen die Arbeiter schon früher zusammen. Für jeden Tag, den sie früher fertig werden, bekommen die Unternehmen 10 000 Euro extra.

In der Nacht auf Freitag wurde die A 100 für die Arbeiten im Tunnel Rathenauplatz zwischen den Anschlussstellen Schmargendorf und Jakob-Kaiser-Platz noch einmal für zwei Nächte voll gesperrt.

Die Geschichte der Berliner Stadtautobahnen
Januar 2017, Alltag im Berufsverkehr. Die Stadtautobahn, aufgenommen am Spandauer Damm.Weitere Bilder anzeigen
1 von 111Foto: ZB
17.03.2017 08:24Januar 2017, Alltag im Berufsverkehr. Die Stadtautobahn, aufgenommen am Spandauer Damm.

8 Kommentare

Neuester Kommentar