Berliner Stadtbahn : Zwei Tote auf den S-Bahngleisen

In der Nacht zum Montag haben sich offenbar zwei Menschen das Leben genommen, indem sie sich vor Züge der Berliner S-Bahn warfen. Infolge der Notfälle war am Montagmorgen der Verkehr der Linien S 5, S 7, S 75 und S 9 stark gestört.

Berlin - Die beiden Personen hatten sich in der Nacht zum Montag auf den S-Bahnhöfen Bellevue und Friedrichstraße vor Züge geworfen und sollen dabei ums Leben gekommen sein, wie die Nachrichtenagentur dpa mitteilte.

In der Friedrichstraße handelte es sich nach Angaben der Polizei um einen 35 Jahre alten mongolischen Staatsbürger und auf dem Bahnhof Bellevue um einen 33 Jahre alten Mann. Zwischen den Bahnhöfen Zoologischer Garten und Friedrichstraße fuhr nur die Linie S 7. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar