Berliner TIERLEBEN : Dampfschiffente Tachyeres pteneres

Foto: Thilo Rückeis
Foto: Thilo Rückeis

Was diese Ente mit den Mississippi-Schaufelraddampfern zu tun hat? Wenn sie losschwimmt, lässt sie ihre kurzen Flügel zur Beschleunigung rasant kreisen, eben wie die Schaufelräder der Steamer. Den Trick braucht sie, denn die Dampfschiffente kann sich nicht in die Luft erheben. Und bei Gefahr muss sie Gas geben können. Sie lebt in Paaren an der Küste von Feuerland, frisst am liebsten Muscheln und Krebse und zieht pro Jahr fünf bis acht Junge groß. Entdeckt wurde sie von Weltumsegler Ferdinand Magellan. CS

Die Dampfschiffente ist täglich ab 9 Uhr im Zoologischen Garten zu sehen in einer Volière nahe am Landwehrkanal.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben