Berliner Wahl : WASG in mindestens fünf Bezirksparlamenten

Die neu gegründete Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit (WASG) ist künftig in mindestens fünf Berliner Bezirksparlamenten vertreten.

Berlin - Nach den bis 23.00 Uhr vorliegenden Ergebnissen zu den Bezirksverordnetenversammlungen (BVV) übersprang sie am Sonntag die Drei-Prozent-Hürde in Mitte (4,2 Prozent), Friedrichshain-Kreuzberg (6,1), Treptow-Köpenick (3,6), Marzahn-Hellersdorf (5,1) und Lichtenberg (5,2).

Den Einzug ins Abgeordnetenhaus hatte die WASG, die unter ihrer Spitzenkandidatin Lucy Redler gegen den Widerstand der eigenen Bundespartei in Konkurrenz zur Linkspartei.PDS angetreten war, dagegen mit knapp drei Prozent verpasst. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar