Berliner Wahrzeichen : Hier gehen die Uhren gar nicht

Im Herzen der City West stehen zwei Wahrzeichen still: Die Uhren am alten Turm der Gedächtniskirche laufen noch nicht wieder, und auf dem Dach des Europa-Centers wird die Beleuchtung des Mercedes-Sterns repariert. Im Laufe dieser Woche soll es an beiden Stellen aber wieder Bewegung geben.

von
High Noon an der Gedächtniskirche. Am alten Turm, wo die Gerüste langsam verschwinden, stehen die Zeiger noch auf zwölf Uhr. Ab Donnerstag sollen sie sich drehen.
High Noon an der Gedächtniskirche. Am alten Turm, wo die Gerüste langsam verschwinden, stehen die Zeiger noch auf zwölf Uhr. Ab...Foto: Thilo Rückeis

Derzeit läuft es nicht wie gewohnt an zwei Wahrzeichen der City West, dem Mercedes-Stern auf dem Europa-Center und der alten Turmruine der Gedächtniskirche.

Am Dienstag alarmierte ein Bürger die Feuerwehr, weil er den Mercedes-Stern in Schräglage sah und einen Absturz befürchtete. Doch Centermanager Uwe Timm gab Entwarnung, als man ihn anrief: Den Stern hatten Elektriker gekippt, weil die Beleuchtung seit Freitag defekt ist.

Jetzt wird der Fehler gesucht, die Reparatur soll so schnell wie möglich erfolgen.

Mit zehn Metern Durchmesser steht der 18 Tonnen schwere Stern im Guinness-Buch der Rekorde als weltweit „größte drehbare und hydraulisch kippbare Neonanlage“. Seit 1965 rotiert er rund zwei Mal pro Minute auf dem 86 Meter hohen Büroturm des Centers.

Als vor sechs Jahren der Drehantrieb ausgewechselt werden musste, kam es zum spektakulären Einsatz eines russischen Schwerlasthubschraubers.

Nebenan auf dem Breitscheidplatz tickt auch die Zeit nicht richtig. Die vier Uhren der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche wurden während der Turmsanierung restauriert, neu vergoldet und mit modernen LED-Leuchten versehen. Die Glocken läuten schon seit Mitte September wieder, die Uhren allerdings stehen noch still auf Punkt zwölf.

Stabile Seitenlage. Der Mercedes-Stern auf dem Europa-Center während einer früheren Reparatur. Zurzeit wird an der defekten Beleuchtung gearbeitet.
Stabile Seitenlage. Der Mercedes-Stern auf dem Europa-Center während einer früheren Reparatur. Zurzeit wird an der defekten...Foto: dpa

Bis vor kurzem war das Baugerüst im Weg, aber nun ist die Sanierung fast beendet und der obere Teil des Turms wieder frei.

Eigentlich sollten sich die Zeiger seit voriger Woche wieder drehen. Jetzt hat Pfarrer Martin Germer noch einmal nachgehakt und von den Experten gehört, es gehe an diesem Donnerstag los.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben