Berliner Wirtschaftssenatorin : Cornelia Yzer verliert ihre Pressesprecherin

Die Pressesprecherin von Berlins Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer hört auf. Sie wird bei einer Krisen-PR-Agentur anheuern.

Kevin Hoffmann
Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer (CDU)
Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer (CDU)Foto: dpa

Cornelia Yzer (CDU), Berlins Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschen, verliert noch vor dem Ende Ihrer Amtszeit im September ihre Pressesprecherin Claudia Hamboch. Sie werde zum 1. Juli bei der Krisen-PR-Agentur Cardo Communications anheuern, sagte Hamboch dem Tagesspiegel am Montag. Gründer und bisher einziger Mitarbeiter der Firma mit Büro in der Friedrichstraße ist Dirk Große-Leege, der 2005 die VW-Korruptionsaffäre deichseln musste.

Später war er Konzernsprecher der Deutschen Bahn unter Hartmut Mehdorn, also ebenfalls in turbulenten Zeiten. Für die verbleibenden Monate bis zur Abgeordnetenhauswahl dürfte Hambochs derzeitiger Stellvertreter Benno Müchler allein Presseanfragen an die Senatorin bearbeiten. Yzer selbst hatte bereits vor Wochen ihren Wechsel in die Privatwirtschaft für nach der Wahl angekündigt. Wohin sie geht, hat sie bisher nicht verraten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben