"Berliner Wochen" : Fernsehturm bietet Rabatt für Berliner

Wie wäre es, mal Tourist in der eigenen Stadt zu sein? Der Fernsehturm lockt mit Rabatten für Berliner.

Helena Wittlich
Der Fernsehturm in Berlin.
Der Fernsehturm in Berlin.Foto: Kay Nietfeld/dpa

Es ist schon fast eine kleine Weihnachtstradition: Bereits zum fünften Mal veranstaltet der Fernsehturm die Berliner Wochen unter dem Motto „Kiek mal wieder rin“. Berlinerinnen und Berliner bekommen bis Ende des Jahres vergünstigten Eintritt. Muss man sie etwa zu ihren eigenen Wahrzeichen locken?

Erst mal ein paar Fakten zum Appetitmachen: 368 Meter ist der Turm hoch, und damit das höchste Bauwerk Deutschlands. Die DDR-Regierung ließ ihn errichten, um die Stärke des sozialistischen Systems zu demonstrieren. Finanzplanung schien nicht zu den Stärken zu gehören. Der Turm kostete viermal mehr als geplant – immerhin bleibt sich die Hauptstadt in diesem Punkt treu. In seiner Form sollte der Fernsehturm an den russischen Satelliten Sputnik erinnern. Mittlerweile prägt das Bauwerk wie kein anderes die Silhouette Berlins. Rund eine Millionen Besucher jährlich genießen den Ausblick. Sind da wirklich so wenig Einheimische dabei?

20 Prozent Rabatt

Ach was, meint Dietmar Jeserich von der TV Turm Alexanderplatz Gastronomiegesellschaft. „Es ist ein Gerücht, dass Berliner den Turm nicht besuchen“, sagt er. Aber tatsächlich kämen sie oft nur in Begleitung ihrer Gäste zum Turm. „Die Aktion ‚Berliner Wochen‘ soll ein Anreiz sein, um endlich mal wieder ihren Turm zu besuchen.“ 20 Prozent Rabatt verspricht die Aktion bei Vorlage eines Nachweises, dass man auch wirklich in Berlin lebt.

Ein toller Blick von der Besucherplattform auf 203 Meter Höhe ist garantiert – zumindest bei schönem Wetter. Bis zu 80 Kilometer weit kann man dann schauen. Ganz billig ist das Vergnügen mit oder ohne Rabatt nicht. 13 Euro kostet der Eintritt für Erwachsene, bis zum 31. Dezember sind es für Berliner 10,60 Euro.

Der Fernsehturm - von oben und von unten
Das Wahrzeichen Berlins: Blick auf den 368 Meter hohen...Weitere Bilder anzeigen
1 von 13Foto: Thilo Rückeis
20.07.2014 09:27Das Wahrzeichen Berlins: Blick auf den 368 Meter hohen...

Perspektivwechsel mit Aktion "Erlebe deine Stadt"

Wollen auch die anderen Touristenaktionen zum Jahresende die Berliner anlocken? Anruf beim kleinen Bruder des Fernsehturms, dem Funkturm. Der 146,7 Meter hohe Turm liegt auf dem Messegelände im Westen der Stadt. Auch hier kann der Blick herrlich in die Ferne schweifen. Besucher schaffen es immerhin 126 Meter in die Höhe auf die Besucherplattform. Eine Aktion für Berliner sei nicht geplant, heißt es. Ob der Turm bei Berlinern beliebter ist? Rund 60 000 Besucher kommen jedes Jahr. Der Eintritt ist mit fünf Euro für Erwachsene wesentlich günstiger als am Alexanderplatz.

Auch die Berliner Museen haben keine speziellen Angebote um die Weihnachtszeit. Im Zoo können an Heiligabend Kinder bis einschließlich 14 Jahren umsonst rein. Allerdings schließt der Zoo an dem Tag auch schon um 14 Uhr.

Es sieht also so aus, als müssten die Berliner den Fernsehturm anschauen, sollten sie Rabatte nutzen wollen. Oder sie warten bis zum neuen Jahr. Vom 7. bis 8. Januar bietet Visit Berlin den Einheimischen mit der Aktion „Erlebe deine Stadt“ einen Perspektivwechsel an. Zu Sonderkonditionen können sie eine Nacht in einem Hotel verbringen. Einige sind sogar noch buchbar.

Der Fernsehturm hat bis Februar von 10 bis 24 Uhr geöffnet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben