Berlin : Berlinerin aus Haft in Brasilien entlassen

Sie soll mit 6,5 Kilogramm Kokain im Gepäck in Brasilien erwischt worden sein. Vier Jahre lang saß die heute 23 Jahre alte Marzahnerin dafür in Sao Paulo im Gefängnis. Doch nun ist sie frühzeitig entlassen worden. Wie das Auswärtige Amt dem Tagesspiegel gestern bestätigte, muss die Berlinerin die fünfeinhalbjährige Gefängnisstrafe, die im Jahr 2003 gegen sie verhängt worden war, nicht voll verbüßen.

„Sie ist frei und wird in den nächsten Tagen nach Deutschland kommen“, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Wegen guter Führung und ihrer Arbeit im Gefängnis, die ihr angerechnet wurde, sei die Strafzeit verkürzt worden. Das Deutsche Konsulat habe seit der Inhaftierung vor vier Jahren in engem Kontakt zu den Eltern gestanden. Weitere Angaben wollte der Sprecher nicht machen. Auch wann die junge Frau in Berlin eintreffen wird, sagte er nicht. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar