BERLIN IN MODE : Aufgehübscht

Am Brandenburger Tor haben die Aufbauarbeiten für die Fashion Week längst begonnen, zehn Tage ist die Straße des 17. Juni noch gesperrt: Vom 18. bis 21.

Januar werden hier rund 50 Designer vor Fachpublikum ihre neuen Kollektionen präsentieren. Parallel dazu finden diverse Branchenmessen statt, etwa die Bread & Butter auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof sowie die Premium am Gleisdreieck. Außerdem sind überall in der Stadt Veranstaltungen geplant, die für jedermann frei zugänglich sind. Zwischen 600 und 800 Designer soll es in der Stadt geben, zur Modewoche werden zehntausende Fachbesucher erwartet. Die Bread & Butter gibt es seit dem Jahr 2001 – die ersten Kollektionen wurden in den Kabelwerken in Siemensstadt gezeigt. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben