Berlin : Berlins ganz besondere Warenhäuser

-

GALERIA KAUFHOF

Die Galeria Kaufhof am Alexanderplatz hat nun sechs Verkaufsetagen – zwei mehr als bisher. Auf 35 000 Quadratmetern Fläche gibt es unter anderem 200 Markenshops; allein für Damenmode wurden 8000 Quadratmeter reserviert. Die Feinschmeckerabteilung „Galeria Gourmet“ nimmt 2400 Quadratmeter im Parterre ein.

KADEWE

Auf spezielle Verkaufsbereiche für Marken setzt auch das KaDeWe, das mit 60 000 Quadratmetern Fläche das größte Warenhaus des Kontinents ist. Der Luxusboulevard gilt mit seinem „Shop-in-Shop-Konzept“ als Vorbild für die übrigen Etagen, die bis 2007 umgebaut werden; auch sie sollen noch exklusiver werden.

SCHLOSSSTRASSE STEGLITZ

Eine Modernisierung der Karstadt- und Wertheim-Warenhäuser in der Schloßstraße war schon lange geplant, wurde wegen der wirtschaftlichen Probleme des Mutterkonzerns Karstadt-Quelle aber zurückgestellt. Ab 2007 soll nun doch in die Standorte investiert werden, die Karstadt-Filiale wird Teil einer „Premiumgruppe“.

GALERIES LAFAYETTE

Das Kaufhaus Galeries Lafayette hatte bei der Eröffnung vor zehn Jahren 6000 Quadratmeter Fläche, heute sind es 8000. Besonders beliebt bei den wöchentlich etwa 100 000 Besuchern sind die Accessoires, die Parfümerie, die Gourmet-Etage und die französische Damenunterwäsche-Abteilung. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben