Berlin : BERLINS GEFÄNGNISSE

-

BELEGUNGSZAHLEN

In Berlin gibt es 4966 Haftplätze im offenen und geschlossenen Vollzug. Belegt sind die Anstalten derzeit mit 5286 Gefangenen – eine Quote von 108 Prozent. In der Justizvollzugsanstalt Moabit sitzen 1187 Gefangene ein (Quote: 108 Prozent). In der JVA Tegel , Europas größtem Männergefängnis, verbüßen 1707 Gefangene ihre Haftstrafe (Quote: 111 Prozent). Auch die Justizvollzugsanstalt für Frauen ist mit 172 Gefangenen zu zwölf Prozent überbelegt. Die höchste Belegungsquote mit 123 Prozent hat die Jugendstrafanstalt Berlin : 572 jugendliche Straftäter verbüßen dort zurzeit ihre Haftstrafe. Im offenen Vollzug sind 1083 Männer (Belegungsquote: 96 Prozent) und 81 Frauen (Belegungsquote: 89 Prozent).

TODESFÄLLE UND SUIZIDE

Im Jahr 2005 starben 16 Gefangene in Berliner Haftanstalten, sechs verübten Suizide. 2006 gab es 17 Todesfälle und zehn Selbsttötungen . So viele hat es seit 1987 in Berlin nicht mehr gegeben. In diesem Jahr starben bisher sechs Häftlinge in den Anstalten. Zwei Suizide wurden registriert. sib/ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben