Berlins neue Gesundheitssenatorin : Dilek Kolat will gegen Korruption vorgehen

Berlins neue Gesundheitssenatorin hat angekündigt, gegen Betrug im Gesundheitswesen vorgehen zu wollen. Die Branche soll aber nicht unter Generalverdacht gestellt werden.

von
Dilek Kolat, neue Gesundheitssenatorin in Berlin.
Dilek Kolat, neue Gesundheitssenatorin in Berlin.Foto: Thilo Rückeis

Die neue Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) will intensiv gegen Kriminalität im Gesundheitswesen vorgehen. Allein in Berlin, schätzen Branchenkenner, versickern pro Jahr eine Milliarde Euro durch Betrug und Untreue – meist geht es um Geld gesetzlicher Krankenkassen. „Das ist eine Schweinerei, ein Betrug an allen, die ehrlich ihre Beiträge entrichten“, sagte Kolat dem Tagesspiegel.

Der Senat werde alle Möglichkeiten nutzen, um gegen Betrüger vorzugehen. Am Freitag stimme man im Bundesrat dem dritten Pflegestärkungsgesetz auch deshalb zu, weil es Kontrollen in der Branche erleichtert. Die AOK Nordost beschäftigt seit diesem Jahr mehr Fachleute, um Pflegebetrug aufzudecken. Senat und Kassen betonen, die Branche nicht unter Generalverdacht stellen zu wollen.

Eine ausführliche Reportage über die Ermittler, die betrügerische Ärzte verfolgen, lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe des Tagesspiegels auf der Dritten Seite und im Digitalkiosk Blendle oder schon ab Dienstagabend, 19 Uhr 30 im E-Paper.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar