BERLINS NEUE GROSSHALLE : Licht an für die Eröffnungswoche

Es war 21.40 Uhr,

da wurde es am Ufer der Spree ungewohnt hell. „Gebaut für Berlin, Eröffnungsfeier am 10. September“, stand auf der LED-Installation an der O2-World am Ostbahnhof, die gestern Abend exakt 728 Tage nach dem Baustart erstmals angeknipst wurde. Die elektronische Leinwand, die an die Außenfassade der neuen Großhalle montiert wurde, ist stattliche zwölf Meter hoch und 120 Meter breit.

Detlef Kornett, Geschäftsführer des Bauherrn Anschutz, hatte zuvor auf einen Dampfer geladen, der über die Spree zur neuen Anlegestelle an der East-Side-Gallery schipperte. Zu großen Protesten kam es nicht – anders als noch vor einigen Tagen, als ein Investorenboot sich die Nachbargrundstücke anschauen wollte.

Die 02-World wird mit einem einwöchigen Fest ab 10. September eröffnet. Starmusiker wie die Rockband „Metallica“ oder „Coldplay“ sind angesagt. Am 14. September spielen in der Halle erstmals die Eishockeyspieler der Eisbären gegen Augsburg. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar