Berlin : Berlins Partnerstädte

-

Die Städtepartnerschaft mit MexikoCity ist eine Erbschaft aus Ost-Berliner Zeiten. Schon 1981 hatte der Magistrat offizielle Kontakte geknüpft, zwei Jahre später gab es den ersten Kulturaustausch. Die Partnerschaften mit Madrid, Moskau, Budapest, Prag, Warschau und Peking, die Ost-Berlin vor 1990 gepflegt hatte, blieben ebenfalls erhalten. West-Berlin brachte Los Angeles, Paris und Istanbul als Städtepartner mit und nach der Wiedervereinigung knüpfte der Senat das Netz der kommunalen Kooperationen enger. Brüssel, London, Buenos Aires, Tokio, Jakarta und Taschkent wurden Partnerstädte. Im Juli 2000, als erste afrikanische Stadt, auch Windhuk. Etwa 90 weitere, dauerhafte Kontakte werden auf bezirklicher Ebene gepflegt. Die Liste reicht von Appeldoorn (Niederlande) und Ashdod (Israel) über Kalkutta (Indien) bis Sochos (Griechenland) und Wolgograd (Russland). za

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben