Berlinwahl : Das Ansehen Pflügers sinkt

CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger hat bei den Berlinern an Sympathie verloren. Laut einer aktuellen Umfrage belegt er unter den Berliner Politikern den letzten Platz.

Berlin - Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der "Berliner Zeitung" zufolge erhält Pflüger auf einer Notenskala von plus fünf (sehr gut) bis minus fünf (sehr schlecht) die Note minus 0,8. Damit fiel Pflüger hinter Bildungssenator Klaus Böger (SPD) zurück, der im Monat Juli noch auf dem letzten Platz gestanden hatte. Insgesamt wurden 17 Berliner Politiker bewertet.

An der Spitze liegt der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), der nicht nur der bekannteste Politiker ist, sondern auch mit 1,4 die beste Note erhält. Gäbe es in Berlin eine Direktwahl des Regierenden Bürgermeisters, hieße der Sieger ganz klar Wowereit: 64 Prozent der Berliner würden sich bei einer Direktwahl für den Amtsinhaber entscheiden, nur 16 Prozent wären für den CDU-Spitzenkandidaten Pflüger.

Die Umfrage ergab auch, dass mehr als jeder zweite Berliner (55 Prozent) der Meinung ist, dass keine der Parteien mit den aktuellen Problemen fertig wird. Als größtes Problem empfinden die Hauptstädter die Arbeitslosigkeit: 57 Prozent sagen, dieses Problem müsse der Senat vorrangig lösen.

Befragt wurden von Forsa im Auftrag der Zeitung 1001 Berliner in der Zeit vom 7. bis 17. August. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar