Berufsstarthilfe : Bündnis für förderbedürftige Jugendliche

Jugendliche mit besonderem Förderbedarf sollen künftig besser auf das Berufsleben vorbereitet werden. Dazu haben Schulen und Handwerk ein Bündnis ins Leben gerufen.

Berlin - Eine entsprechende Kooperation haben Bildungssenator Klaus Böger (SPD) und der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Berlin, Thomas Dohmen, vereinbart, wie die Senatsverwaltung für Bildung mitteilte. Demnach sollen die Schüler frühzeitig Erfahrung in Handwerksbetrieben sammeln. Darüber hinaus werde es eine gezielte Beratung von Jugendlichen, Unternehmen, Lehrern und Eltern zu dem Thema geben.

Das Projekt ist den Angaben nach mit einer Beteiligung von 200 Schülern und acht Schulen gestartet. In enger Zusammenarbeit mit den Berliner Innungen solle es in den kommenden Jahren auf alle Berliner Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen ausgedehnt werden. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben