Berlin : Bescherung im Zirkus

Berlin - Es war ein besonderes Fest, mit Lichtern der Freude für so viele Menschen. Unter all den Roncalli-Zirkusgästen an Heiligabend war eine Tagesspiegel-Leserin mit ihrem Sohn, die sich mit diesen Zeilen für die Tagesspiegel-Freikarten beworben hatte: „Gerade habe ich Ihren Aufruf gelesen. Mein zehnjähriger Sohn liegt mir seit Wochen in den Ohren, dass er zu Roncalli möchte. Er ist dort jedes Jahr mit seinem Papi hingegangen. Dieses Jahr hat er ihn im Sommer verloren.“ Auch in diesem Jahr hatten Semmel Concerts, Roncalli und der Tagesspiegel Freikarten für Familien mit schwerem Schicksal vergeben. Miguel-Pascal Schaar, Sprecher des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, engagierte sich persönlich bei der Verteilung der über 800 Freikarten – es gab mehr als doppelt so viele Anfragen für die Tickets. Weitere Karten vergab der Tagesspiegel an Leser, die sich bei ihrer Zeitung bewerben konnten. Auch an die Leserin, die für ihre „Schützlinge“, eine syrische Flüchtlingsfamilie aus Damaskus, angefragt hatte. Sie alle erlebten den Zauber des Festes der Nächstenliebe unterm Zirkuszelt. kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben