Berlin : Bessere Therapie für Zuckerkranke

Neues Behandlungsmodell startet

-

Die Behandlung von rund 270 000 Zuckerkranken (Typ2-Diabetiker) in Berlin soll sich deutlich verbessern. Dazu einigten sich die Kassenärztliche Vereinigung und die Krankenkassen jetzt auf ein Behandlungsprogramm, das am 1. April 2003 startet.

Mit diesem Therapie-Leitfaden soll die Motivation der Patienten gestärkt werden, sich regelmäßig den Untersuchungen zu stellen, ihr Gewicht zu reduzieren und die Diabetiker-Schulungen zu besuchen. Im Gegenzug erhalten die Kranken eine Behandlung auf dem neuesten wissenschaftlichen Standard. Denn die Ärzte verpflichten sich, die Behandlungsvorgaben genau einzuhalten, die Experten regelmäßig aktualisieren. Dadurch sollen Komplikationen durch Therapiefehler – wie Fußamputationen oder Blindheit – vermieden werden. Für den höheren Aufwand erhalten die Ärzte eine Sondervergütung. Auch die Patienten sollen finanziell davon profitieren, wenn sie an dem Programm teilnehmen. Die Angestellten-Krankenkasse (DAK) arbeitet an einem Bonusprogramm. Denkbar wäre zum Beispiel eine Beitragssatzermäßigung. I.B.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar