Berlin : Besserer Schutz für Synagogen gefordert CDU und FDP warnen vor Terror

-

Nach den Terroranschlägen auf zwei Synagogen in Istanbul haben die Berliner CDU und FDP gefordert, den Objektschutz in Berlin zu verbessern. Die Anschläge hätten gezeigt, dass die Terrorgefahr „weiter akut“ sei, sagt Frank Henkel, der innenpolitische Sprecher der CDU. Die FDP forderte den Einsatz von privaten Sicherheitskräften. Die Polizei könne sich dann in Zukunft auf die Bewachung von Synagogen und Botschaften konzentrieren. Nach den Bombenanschlägen hatte Innensenator Ehrhart Körting angekündigt, über verstärkte Sicherheitsmaßnahmen mit dem Bundeskriminalamt zu beraten. Die Sicherheit amerikanischer, jüdischer, israelischer und britischer Einrichtungen habe „höchste Priorität“. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar