Bestseller-Verfilmung : NDR plant Film über Kirsten Heisigs Buch

Nach Vorlage des Buches "Das Ende der Geduld" sollen in der Verfilmung das Neuköllner Modell, die Lebensläufe jugendlicher Krimineller und deren Straftaten im Mittelpunkt stehen.

Kirsten Heisig
Kirsten HeisigFoto: dapd

Der Bestseller „Das Ende der Geduld. Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter“ der 2010 verstorbenen Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig soll verfilmt werden. Der NDR werde gemeinsam mit Autor Stefan Dähnert und Regisseur Christian Wagner einen solchen Film realisieren, bestätigte der Sender am Donnerstag. Das Projekt befinde sich derzeit noch in der Entwicklungsphase. Details stünden daher im Moment noch nicht fest. Der Leiter der Abteilung Film, Familie und Serie des NDR, Christian Granderath, sagte: „Die Adaption des Bestsellers von Kirsten Heisig ist ein ungewöhnliches, außergewöhnlich spannendes Projekt, auf das wir uns sehr freuen".

Die 48-jährige Heisig war im vergangenen Sommer in einem Berliner Waldstück tot aufgefunden worden. Sie hatte sich das Leben genommen. Kurz darauf erschien posthum ihr Buch „Das Ende der Geduld. Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter“. Heisig war Mitinitiatorin des im Januar 2008 gestarteten sogenannten Neuköllner Modells zur schnellen Bestrafung jugendlicher Straftäter. Dieses wurde später auf ganz Berlin ausgedehnt. In dem Buch erläutert sie unter anderem das Modell, beschreibt Lebensläufe jugendlicher Krimineller und schildert Straftaten und Verfahren. Am Mittwoch hatte die ARD den Dokumentarfilm „Tod einer Richterin - Auf den Spuren von Kirsten Heisig“ ausgestrahlt. (dapd)

2 Kommentare

Neuester Kommentar