Berlin : „Betriebswirtschaftlich vertretbar“

-

Zur Grundlage des Gutachtens schreibt PWC: „Wir haben dieses Material (...) ausgewertet, ohne es jedoch auf seine Richtigkeit und Vollständigkeit anhand der Bücher und Schriften des Kreditnehmers geprüft zu haben.“

Zu den erwarteten Kosten des Neubaus heißt es: „Bislang war es den Beteiligten nicht möglich, den endgültigen Kreditbedarf zu benennen.“

Die Bücher des Tempodroms stellten sich den Prüfern so dar: „Gemäß dem Jahresabschluss 1998 war die Tempodrom-GmbH mit 197000 Mark (ca. 100000 Euro) bilanziell überschuldet.“

Zur Kosten-Kontrolle auf der Baustelle wird festgestellt: „Baukostenüberschreitungen sollen (...) durch den Einsatz eines geeigneten Baucontrollings vermieden werden. (...) In einem persönlichen Gespräch (...) (unter anderem mit der Specker Bauten AG, Anm. d. Redaktion) wurde uns anhand detaillierter Unterlagen dargelegt, daß durch ein tagesaktuelles Kostencontrolling die Wahrscheinlichkeit von Kostenerhöhungen nahezu gegen Null tendiert.“

Trotzdem empfiehlt PWC die Zustimmung zu einer Landesbürgschaft: „Wir halten daher nach Abwägung der Chancen und Risiken dieses Einzelfalles die Übernahme der beantragten Bürgschaft aus betriebswirtschaftlicher Sicht für vertretbar.“ oew

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben