Berlin : Betrügerischer Taxifahrer verliert seine Lizenz

kt

Zum ersten Mal hat das Landeseinwohneramt jetzt einem betrügerischen Taxifahrer, der von Kunden den Mark-Betrag in Euro forderte, den zum Befördern von Personen erforderlichen so genannten P-Schein entzogen. Bei dem Fahrer handelte es sich nach Angaben von Amtsleiter Udo Rienaß nachweislich um einen Mehrfachtäter. In weiteren 18 "beweissicheren" Fällen finden noch Anhörungen der Fahrer statt. Ermittelt worden war in fast 60 Fällen.

In vielen Taxis laufen die Taxameter noch auf Mark-Basis; auf Euro umgestellt sein müssen sie spätestens zum 1. März. Einige Fahrer setzten die Mark-Summe, wie berichtet, mit Euro gleich und verdoppelten so bei ahnungslosen Kunden den Fahrpreis. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einem Bußgeld bis zu 5000 Euro geahndet werden. Im Wiederholungsfall wird der P-Schein eingezogen. Das Landeseinwohneramt rät, sich Quittungen ausstellen zu lassen. Dann wird die Kontrolle einfacher.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben