Berlin : Betrugsprozess um Scheckkarten

Elfköpfige Bande vor Gericht

-

Vor dem Landgericht ist am Mittwoch ein Großverfahren gegen elf mutmaßliche Mitglieder einer bundesweit operierenden Betrügerbande eröffnet worden. In der mehr als 400 Seiten umfassenden Anklage sind Hunderte Einkäufe mit gefälschten Papieren und gestohlenen ECKarten aufgelistet. Mit unechten Dokumenten und Zahlungsanweisungen sollen Mitglieder der Gruppe ferner bei Postbanken in großem Stil Sozialgelder ergaunert haben. Als einer der Köpfe muss sich der älteste Angeklagte, ein 55- jähriger Geschäftsmann, verantworten. Er soll mehrere Komplizen beauftragt haben, quer durch das Bundesgebiet rund 40 Postbanken pro Tag aufzusuchen, um mit von ihm gefälschten Dokumenten Kinder- oder Arbeitslosengelder zu erschleichen. Von Ende 1999 bis Mai vergangenen Jahres sollen zudem Bandenmitglieder Kaufhäuser und Geschäfte in mehr als hundert Städten betrogen haben. Kleidung, hochwertige Elektronik, Lebensmittel, sogar Strandkörbe seien mit gestohlenen EC-Karten bezahlt worden. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar