Berlin : Betrunkene Frau raste der Polizei davon

-

Mit Tempo 100 sauste die Frau nachts mit ihrem Golf durch die Transvaalstraße in Wedding. Die Zivilstreife sah sich das mit Interesse an. Als sie die Verfolgung aufnahm, ahnten die Beamten nicht, dass es eine halbe Stunde Jagd durch zwei Bezirke geben würde und am Ende zwei zerbeulte Autos auf der Straße stehen. Als sie der Frau die rote Kelle zeigten, fuhr die unbeeindruckt weiter. Mit Blaulicht und Martinshorn begann eine Verfolgungsfahrt, die zunächst in der Ungarnstraße endete. Dort hielt die 45Jährige an, weigerte sich aber, ihre Papiere zu zeigen. Stattdessen grinste sie die Polizisten an und – so steht es im Polizeibericht – „verströmte Alkoholgeruch“. Als ein Beamter versuchte, den Schlüssel aus dem Zündschloss zu ziehen, schlug die Frau auf seinen Arm und klemmte den zwischen ihren Beinen ein. Dann fuhr sie los und schleifte den Beamten zehn Meter mit.

Über die Müller-, Scharnweber- und Holzhauser Straße ging die Verfolgung weiter bis zur Gorkistraße in Reinickendorf. Dort kam die Fahrerin von der Fahrbahn ab und schlitterte auf den Gehweg. Dabei platzte der linke Vorderreifen, an einem Ampelmast riss der Außenspiegel ab. Unverdrossen legte die Frau den Rückwärtsgang ein, rammte einen Streifenwagen – und fuhr wieder davon. Doch auf drei Rädern ging es nicht mehr so schnell, in Wittenau wurde die Frau gestellt. Sie schlug heftig um sich, wurde erst zur Blutentnahme und dann auf die Wache gebracht. Dort schlief sie gestern Nachmittag noch ihren Rausch aus. Die Polizei schrieb diverse Anzeigen. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben