Berlin : Betrunkene Jugendliche aufgegriffen

Erneut hat die Polizei am Wochenende stark alkoholisierte Jugendliche aufgelesen – drei von ihnen mussten in eine Klinik gebracht werden.

Passanten alarmierten am Sonnabendnachmittag in Charlottenburg die Feuerwehr, nachdem sie eine 15-Jährige gesehen hatten, die sich in der Tauentzienstraße mehrfach übergab und sich nicht mehr selbst fortbewegen konnte. Sie wurde ambulant in einer Klinik behandelt. Anschließend brachten Polizisten sie zu ihrem Vater. Wie sie sagte, habe sie mit einer Freundin eine Flasche Orangensaft mit Wodka getrunken. Gegen 19.30 Uhr riefen Anwohner die Feuerwehr in die Spandauer Galenstraße, nachdem sie dort zwei betrunkene Jugendliche entdeckt hatten. Eine 16-Jährige kam nach dem Konsum einer halben Flasche Wodka ebenfalls zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Ihre leicht alkoholisierte 15-jährige Freundin brachten die Beamten nach Hause zu ihrer Mutter.

Am Sonntag früh bemerkte ein Straßenbahnfahrer in Lichtenberg gegen 6.30 Uhr eine 16-Jährige, die völlig betrunken war. Der Fahrer der Linie M 17 sah die Jugendliche an der Falkenberger Chaussee/Ecke Welsestraße stehen. Er rief die Feuerwehr, die das Mädchen in eine Klinik brachte. Woher das Mädchen den Alkohol hatte, ist nach Angaben der Polizei noch unklar. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben