Berlin : Betrunkene Jugendliche trat Polizisten

Eine betrunkene 17-Jährige hat in der Nacht zu Mittwoch in Reinickendorf Polizisten beleidigt, bespuckt und getreten.

Die Polizei war um kurz nach Mitternacht von Anwohnern in die Treskowstraße gerufen worden, weil sieben Jugendliche auf der Straße lautstark herumkrakeelten. Aus der Gruppe stach die 17-jährige Deutsche als besonders renitent und alkoholisiert hervor. Deshalb setzten die Polizisten sie zur Überprüfung ihrer Personalien in den Funkstreifenwagen. Das Pusten ins Röhrchen ergab einen Wert von 1,68 Promille. Ihr Versuch, von der Rückbank über den Fahrersitz durch das offene Fenster aus dem Polizeiwagen zu klettern, misslang. Als die Beamten sie nach Hause in ein betreutes Wohnheim fahren wollten, rastete sie aus: Die Jugendliche beleidigte die Polizisten mehrfach, spuckte einem Beamten an den Kopf und trat einem Hauptkommissar gegen das Bein. Neben einer Anzeige wegen Körperverletzung läuft jetzt auch ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz: Das Mädchen hatte einen Schlagring dabei. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar