Berlin : Betrunkener fiel aus fahrendem Auto

-

Selten hat die Polizei einen Autofahrer erwischt, der so betrunken war. René N. war in der Nacht zu Mittwoch in Marzahn aus seinem BMW gestiegen – noch während der Fahrt. Dabei fiel der 36-Jährige auf die Nase und blieb liegen. Das Auto rollte noch ein Stück weiter und wurde erst an der nächsten Kreuzung, an der Wolfener Straße, von einem Ampelmast gestoppt.

Zeugen, die den „Ausstieg“ in der Bitterfelder Straße beobachtet hatten, riefen die Polizei. Diese musste René N. im weiteren Verlauf im Wortsinne unter die Arme greifen, denn stehen konnte der Mann alleine nicht mehr. Zunächst bugsierten sie N. zur Blutprobe in ein Krankenhaus, wo auch seine Schürfwunden verpflastert wurden, danach kam er in die Zelle zur Ausnüchterung. Dort kam er am Vormittag wieder zu sich – mit zwei Anzeigen in der Tasche.

Einen Führerschein konnten die Beamten dem Marzahner nicht abnehmen – er hatte keinen. Dies wiederum führte zu einer weiteren Anzeige gegen den Fahrzeughalter, der seinen roten 5er-BMW an René N. verliehen hatte. Das 15 Jahre alte Auto hat nun eine Beule mehr. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben