Berlin : Betrunkener Radler von S-Bahn getötet 17-Jähriger wollte am Gleis fahren

-

Ein 17Jähriger ist beim Versuch, an S-Bahngleisen Rad zu fahren, von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Der stark angetrunkene Jugendliche aus Friedrichsfelde wollte am Donnerstag gegen 0.45 Uhr mit Freunden vom Bahnhof Ostkreuz zum Bahnhof Frankfurter Allee. Gegenüber seinen Begleitern kündigte er an, er werde „schon einmal vorfahren“. Die Freunde versuchten erfolglos, ihn davon abzuhalten. Nach Auskunft eines S-Bahn-Sprechers befand sich der 17-Jährige auf offener Strecke unmittelbar neben den Gleisen, als der Zug von hinten kam und ihn zur Seite schleuderte, obwohl die Zugführerin noch eine Notbremsung eingeleitet hatte. Er erlag seinen Verletzungen noch am Unfallort. Die S-Bahn GmbH sprach von einem „Einzelfall“. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar