Berlin : Bewag: Verschuldetem Vermieter die Wärme abgedreht

CD

Die Bewag hat im Verwaltungssitz der konkursbedrohten Appel Grundvermögen AG an der Spichernstraße 1 in Wilmersdorf gestern, wie angekündigt, die Fernwärme abgestellt. Gleichzeitig kam es dort zu einem Stromausfall, der laut Bewag-Sprecher Siegfried Knopf allerdings nicht beabsichtigt war. Den angedrohten Fernwärme-Stopp in Wohn- und Geschäftshäusern des Immobilienunternehmens verschob der Energieversorger wegen neuer Verhandlungen. Die Wasserbetriebe planen weiterhin, mehr als 60 Gebäuden am 26. März die Wasserzufuhr abzustellen. Die Mieter könnten dies noch durch direkte Zahlungen abwenden, hieß es. Man sei gerade dabei, für alle Betroffenen "Rechtssicherheit zu schaffen". Die Firma Appel will unterdessen Gespräche mit Banken über ein Sanierungskonzept führen.

Boulevard Berlin:
Was die Stadt bewegt...

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben