Berlin : Beweisaufnahme in Bankenprozess abgeschlossen

-

Mehr als 16 Monate nach Beginn des Schlüsselprozesses um die Berliner Bankenaffäre gegen Klaus Landowsky und zwölf weitere einstige Manager der BerlinHyp ist die Beweisaufnahme geschlossen worden. Die Plädoyers sollen am 19. Dezember beginnen, kündigte die zuständige Wirtschaftsstrafkammer des Berliner Landgerichts an. Die Schlussvorträge werden sich wohl über mehrere Wochen hinziehen. Allein die Staatsanwaltschaft geht für ihr rund 170 Seiten umfassendes Plädoyer von etwa sechs Stunden aus. Die Ex-Manager müssen sich wegen schwerer Untreue verantworten. Die Anklage wirft ihnen vor, in den 90er Jahren dem Immobilienunternehmen Aubis für Kauf und Modernisierung von Plattenbauwohnungen unzureichend gesicherte Kredite in dreistelliger Millionenhöhe bewilligt zu haben. Alle Angeklagten haben die Vorwürfe bestritten. K. G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben