Berlin : Beziehungstat: Mord an Frau aufgeklärt Ex-Freund in Haft genommen

Weiterer Fall in Charlottenburg

-

Die meisten Tötungsdelikte sind Beziehungstaten. Und häufig sind es Lebensgefährten oder Ex Partner, die zustechen, schlagen oder würgen. So wie im Fall der 41-jährigen Bozena M. aus Neukölln. Gestern ist Haftbefehl gegen ihren 50-jährigen Ex-Freund Antonio P. erlassen worden. Er soll die Polin, die am 16. September tot im Hinterhof eines Hauses am Karl-Marx-Platz aufgefunden wurde, erwürgt haben.

Zuvor hatten beide bis in die Morgenstunden mit Zechkumpanen auf dem Karl-Marx-Platz getrunken. Danach habe Antonio P. seine Ex-Freundin in der gemeinsamen Wohnung angegriffen und die Tote dann bis in den Hinterhof geschleppt. Eine Nachbarin fand sie am Morgen zwischen Mülltonnen liegend.

In einem anderen Fall hat sich am Freitagmorgen ein 41-jähriger Türke aus der Sybelstraße in Charlottenburg selbst gestellt. Er rief die Polizei an und berichtete, seine 39-jährige Lebensgefährtin nach einem Streit mit einem Messer angegriffen zu haben. Der Mann ist von der Polizei festgenommen worden. Das Opfer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Am Mittag war sie außer Lebensgefahr, ihr Zustand sei aber weiterhin kritisch, hieß es bei der Polizei. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben