Berlin : Bezirk genehmigt Anschutz-Halle

US-Firma sucht nun Namen

-

Einen „bedeutenden Schritt vorwärts“ ging es für die geplante Mehrzweckarena am Ostbahnhof. Das sagte ein Sprecher der Anschutz Entertainment Group (AEG), die am Mittwoch die vorläufige Planungsgenehmigung für den Bau durch die Bezirksverordnetenversammlung FriedrichshainKreuzberg erhielt. Am Tag zuvor hatte der Senat die Planreife für die Änderung des Flächennutzungsplanes beschlossen hatte. Anschutz will nun „aktiv in die Vermarktung der Halle“ einsteigen, hieß es. Dazu gehört auch die Suche nach einem Namen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben