Altlastflächen in Berlin : Giftstoffe auf Spielplatz gefunden

Auf mehreren Spielplätzen in Berlin wurden Giftstoffe gefunden. Die Grünen fordern mehr Bodenproben.

von und
Foto: Thilo Rückeis

Krebs erregende Stoffe auf dem Spielplatz – der Albtraum aller Eltern könnte auf einigen Spielplätzen Berlins Wirklichkeit sein. Das lassen zumindest die Ergebnisse von Stichproben vermuten, die die Berliner Grünen veranlasst hatten.

Auf dem Spielgelände außerhalb des Sandkastens am Stuttgarter Platz in Charlottenburg seien erhöhte Werte von teils krebserregenden Schadstoffen gemessen worden, teilten die Grünen am Sonntag mit. Sie fordern nun professionelle Bodenproben auch in tieferen Schichten der Spielplätze vorzunehmen.

Nach Angaben der Senatsumweltverwaltung liegen mehr als 40 Spielplätze auf Altlastenflächen – mindestens.

Der Spielplatz am Stuttgarter Platz Foto: Cay Dobberke
Der Spielplatz am Stuttgarter PlatzFoto: Cay Dobberke

Auch die Anlage am Stuttgarter Platz gehört dazu. Dort stand einst eine Tankstelle. Auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Silke Gebel hatten allerdings nur sechs Bezirke reagiert. Die meisten der als Altlast eingestuften oder verdächtigen Plätze gibt es demnach in Reinickendorf. Der Spielsand auf den Plätzen werde „aufgrund fehlender Verdachtsgründe“ in der Regel nicht untersucht, teilte die Verwaltung mit. Einige Bezirke tauschten den Sand regelmäßig aus.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar